HighJump Software strebt in der Cloud ganz nach oben


Das Rennen um die Entwicklung cloudbasierter Lieferkettenlösungen hat begonnen und HighJump Software aus Eden Prairie, Minnesota, hat bei den Lagerverwaltungssystemen (Warehouse Management Systems, WMS) die Nase vorn.

Als Entwickler von Softwareanwendungen, mittels welcher Materialien in einem Warenlager reibungslos transportiert, gelagert und nachverfolgt werden, hat sich HighJump an CenturyLink Cloud gewandt, um seine Kunden schnell und effizient über die Cloud operieren zu lassen.

Verlagerung einer traditionellen Lagerverwaltungslösung in die Cloud

Als führender Anbieter von Supply-Chain-Execution-Software hat sich HighJump in der Vergangenheit darauf konzentriert, einzelne Instanzen seiner WMS-Software an Kundenstandorten auf der ganzen Welt zu installieren. Als Gartner bekanntgab, dass im Lauf der nächsten Jahre 80 Prozent der Anwendungssoftware in irgendeiner Form über die Cloud bereitgestellt werden würde, wollte sich HighJump mit dem Angebot Cloud-basierter WMS platzieren.

Um das neue Angebot von HighJump zu tragen, würde die Cloud-Plattform extrem flexibel und in der Lage sein müssen, dem Unternehmen zu ermöglichen, sein WMS für individuelle Kunden zu modifizieren und anzupassen. Diese Infrastruktur intern zu entwickeln, wäre sehr zeit- und kostenaufwändig. Zudem würde HighJump zur Pflege die Plattform sowohl hosten als auch verwalten müssen – eine Option, die verworfen wurde.

„Vor dem Hintergrund unserer Kernkompetenzen“, sagte Chad Collins, Vizepräsident für Marketing und Strategie, „haben wir uns entschieden, unsere Teams nicht mit der Verwaltung der gesamten Infrastruktur eines Cloud-basierten WMS zu belasten. Stattdessen haben wir uns auf die Suche nach einem Partner begeben, der uns unterstützen würde, unser Ziel zu erreichen.“

Eine Cloud-Lösung in Unternehmensdimensionen für geschäftskritische Vorgänge

HighJump hat nach einer Cloud-Plattform gesucht, die es dem Unternehmen ermöglichen würde, seinen Kunden eine komplett verwaltete Software-Lösung anzubieten. Diese sollte Kunden wiederum davon entlasten, eine Software in ihren eigenen Rechenzentren einsetzen und verwalten zu müssen. Um den Ansprüchen der Kunden hinsichtlich einer solchen geschäftskritischen Anwendung zu genügen, war es zudem wichtig, eine unternehmensgerechte Plattform zu haben, die das WMS von HighJump schnell bereitstellen würde.

Nachdem das Unternehmen Angebote der führenden Anbieter für Cloud und Managed Services geprüft hatte, entschied sich HighJump für CenturyLink Cloud. Ausschlaggebend waren die stabile, unternehmensgerechte Plattform, die kurze Bereitstellungszeit, Flexibilität, Agilität und Erschwinglichkeit. CenturyLinks Fähigkeit, HighJumps VMware-Setup zu integrieren, ermöglicht Disaster Recovery und Redundanz und das hohe Maß an Know-how in puncto Cloud-Architektur waren auch wichtige Unterscheidungsmerkmale.

„Wir wollten einen Partner, der uns IT-Service-Level im Unternehmensmaßstab bieten kann, die wir wiederum unseren Kunden bereitstellen könnten“, so Collins. „Uns gefällt, was CenturyLink in Sachen Know-how, Einfachheit und Geschwindigkeit bot und wir profitieren von allen drei Aspekten.“

Die Cloud ermöglicht neue Märkte, mehr Agilität

Die Markteinführung des neuen Kundenangebots von HighJump erfolgte im zweiten Quartal des Jahres 2010. Dabei stellte CenturyLink eine umfassende, unternehmensgerechte Cloud-Plattform bereit. Hier zählten virtualisierte Server-Hardware-, Betriebssystem- und Datenbank-Instanzen, die für den Betrieb der Cloud-basierten Software-Lösung erforderlich waren. „Wir installieren unser WMS einfach auf der CenturyLink-Plattform, konfigurieren sie für einen bestimmten Kunden und verkaufen ihm das Paket als Komplettlösung im Abonnement“, erklärt Collins.

CenturyLinks flexible Cloud-IaaS-Plattform ermöglichte HighJump, seine bestehende WMS-Software schnell in die Cloud zu bringen und Kunden Dienste zu bieten, deren Bereitstellung durch das Unternehmen selbst aus geschäftlicher und technischer Sicht nicht sinnvoll gewesen wäre. Nach nur wenigen Stunden können Kunden die WMS-Cloud-Plattform von HighJump nutzen, welche durch unternehmensgerechte Sicherheit, integrierte Disaster Recovery und Redundanz für geschäftskritische Anwendungen unterstützt wird.

Mit seinem neuen Cloud-basierten Angebot bietet HighJump zudem ein verbessertes Kundenerlebnis und erspart seinen Kunden Kosten und Aufwand einer Betriebsunterstützung. HighJump wiederum profitiert von geringeren Support-Anforderungen. Ohne das firmeneigene IT-Team einsetzen zu müssen, zählt HighJump hinsichtlich Datenbankmanagement und Leistungsoptimierung, Überwachung, Sicherheitstests und vorausschauendes Patching und Updates auf das kompetente Service- und Supportteam von CenturyLink. „Probleme werden systematisch bekämpft, bevor sie den Kunden beeinträchtigen können“, erzählt Amy Stelling-Kahler, Vice President für weltweiten Support bei HighJump.

Erwartungen übertreffen durch Cloud-Nutzung

Mit nur ein paar Klicks in CenturyLink Clouds zentralisiertem Verwaltungsportal kann HighJump Server neu konfigurieren, neue Umgebungen testen und sein WMS anpassen, um spezifische Kundenwünsche zu erfüllen. „Wie schnell wir neue Kunden zur Cloud hinzufügen und diese Anwendungen liefern können – das ist unglaublich“, so Collins. „Dazu kommt, dass CenturyLinks Lösung alle internen finanziellen Ziele erfüllt.“

Immer mehr Kunden wollen Cloud-Softwarelösungen und HighJump positioniert sich als wichtiger Anbieter von abonnementbasierten WMS-Lösungen, die keine Installation, Server oder Disaster-Recovery-Tools vor Ort erfordern. „Wir konnten unsere Position als Marktführer stärken“, erklärt Collins, „wobei keiner unserer Konkurrenten eine ausgereifte, Cloud-basierte WMS-Lösung zum Betrieb eines komplexen Vertriebszentrums anbieten kann.“

„Die Geschwindigkeit, mit der wir neue Kunden der Cloud hinzufügen und diese Implementierungen bereitstellen können, ist atemberaubend. Darüber hinaus können wir durch die Lösung von CenturyLink unsere internen Finanzziele erreichen.“
- Chad Collins, Vice President für Marketing und Strategie
Die Erfolgsgeschichte von HighJump Software mit CenturyLink Cloud IaaS