Content Management Systems

Überblick

Content Management Systems wie WordPress, Drupal und Joomla werden dazu verwendet, um Webinhalte zu managen und den Werbeprozess für die neue und aktualisierte Inhalte im Internet zu vereinfachen. CMSs are made up of two elements: a Content Management Application (CMA) and a Content Delivery Application (CDA).

Die CMA ist für das inhaltliche Management von Websites wie Text, Bilder und 'Meta'-Inhalte verantwortlich. Damit können Benutzer ohne die Unterstützung von Software-Entwicklern bzw. Webmaster Webinhalte erstellen, modifizieren und entfernen. Der Großteil der bedeutenden CMAs stellen Benutzern, die sich nicht mit HTML bzw. CSS auskennen, einen WYSIWYG-Text-Editor, zur Verfügung, ermöglichen, aber darüberhinaus auch das Editieren unbearbeiteter Markups. Ein CMA ist im Grunde genommen 'die Intelligenz des Betriebs', die detaillierte Arbeit vereinfacht.

Der CDA-Anteil der CMS ist für die Sammlung von in der CMA erstellten Informationen sowie deren Weitervermittlung und Präsentation auf der Website verantwortlich. Die CDA entspricht quasi 'dem Muskel' der Partnerschaft – es übernimmt die schweren Arbeiten der CMS.

Beliebte CMSs

Wordpress

Wordpress

WordPress ist das derzeit beliebteste Content Management System auf dem Markt und beherrscht circa 58 Prozent des weltweiten CMS-Marktanteils. WordPress war ursprünglich nur zur Unterstützung von Blogs entworfen worden. Wegen seiner Benutzerfreundlichkeit und breiten Anwendung hat sich WordPress mit der Zeit allerdings so erweitert, dass es inzwischen viele weiteren Einsätze ermöglicht.

WordPress für Nicht-Entwickler (HEIMWERKER)

Bei WordPress handelt es sich um Software, die es Benutzern aller Stufen ermöglicht, u.a. schlichte und anspruchsvolle Websites und Blogs zu erstellen. Die ist von DIYs bzw. Leuten ohne techische Kenntnisse und Entwickler gleichermaßen erlernbar und einsetzbar. Wenn Sie sich gerade im Start befinden und Ihre erste Website erstellen, dann haben Sie mit WordPress eine gute Wahl getroffen.

WordPress eignet sich gut für:

  • Bloggen
  • Online Shop
  • Online-Galerien / Bildanzeigen
  • Statische Websites
  • Mitgliedschaftswebsites
  • Zusammenarbeit
  • Jobbörsen
  • Link Repository
  • Anmeldungen für E-Mail-Newsletter
  • Kontaktmanager
  • Wiki
  • Portfolios
  • Branchenverzeichnisse
  • Websiteanalysen

WordPress wurde überwiegend von Freiwilligen entworfen. Darüberhinaus gibt es Tausende von Plugins und Themen, mit denen Sie Ihrer Website eine persönlichen Hauch verleihen und weitreichende Funktionen integrieren können.

WordPress für Entwickler

WordPress ist wegen seiner eindeutigen Funktionen, seinem extrem transparenten Coding-Design und seiner einmaligen Dokumentation auch für Entwickler eine gute Plattform. Es setzt sich aus einer Reihe, üblicher Programmiersprachen zusammen:

  • PHP
  • HTML
  • CSS
  • Javascript

Darüberhinaus bietet WordPress freien Zugang zu seinem Kodex. Bei dem WordPress Codex handelt es sich um einen Online-Leitfaden, der ausgiebige, projektbezogene Artikel, Anleitungen und Dokumentation zu den WordPress-Funktionen bereitstellt. Weil WordPress von Freiwilligen entworfen und gewartet wird, handelt es sich bei dem Codex um ein lebendiges, aktives Repository, das durch die fortlaufenden Beiträge vonseiten der WordPress-Community ständig weiterentwickelt und verbessert wird.

Managed Wordpress

Selbstverwaltetes Do-It-Yourself-WordPress

  • Die CenturyLink Cloud bietet eine unverwaltete Lösung, die Ihnen die Bereitstellung des WordPress Blueprints auf unseren virtuellen Cloud-Servern ermöglicht.
  • Diese Option eignet sich am besten für Personen, die sich sehr gut mit WordPress auskennen, bzw. für Software-Entwickler.
  • Mit dieser unverwalteten WordPress-Lösung erhalten Sie volle Kontrolle über das gesamte Paket und können obendrein zusätzliche Services wie Load Balancing, Firewalls, Relationale DB-Services usw. hinzufügen.

Drupal

Drupal

Bei Drupal handelt es sich um ein Open Source Content Management System. Es beherrscht zwar nur circa 5 Prozent des CMS-Markts, wird aber immer beliebter und betreibt Millionen von Websites weltweit. Drupal ist in PHP geschrieben und unterstützt verfahrensbezogene und objektorientierte Ansätze beim Programmieren von Software-Entwicklung. Als CMS tendiert es eher dazu, Firmen- und Unternehmensumfelder zu dienen, in denen eine Infrastruktur und Support vonseiten Entwickler bereitgestellt werden.

Drupal ist bei CenturyLink Cloud als Blueprint erhältlich, durch das das CMS schnell und einfach den Cloud Servern bereitgestellt werden kann.

Die häufigen Anwendungen von Drupal gleichen denen von WordPress und umfassen:

  • Blogging-Plattformen
  • Forum-Websites
  • Standard-Websites
  • Hybrid-Websites
Drupal
Das Modul-Design von Drupal

Module sind PHP-Code- und unterstützende Dateien, die die Drupal Core APIs nutzen, um neue Funktionsbausteine in das Drupal-Rahmenwerk zu integrieren.

Drupal Core Modules

Alle Installationen beinhalten standardmäßig Drupal Core Modules, die vom Drupal Product Development Team gewartet werden. Diese Module sind für Drupals Betrieb unerlässlich.

Drupal Hooks

Drupal Hooks ermöglicht den Modulen die Interaktion mit dem Kern-Code von Drupal. Die ermöglichen es einem Modul, neue URLs und Seiten innerhalb der Website festzulegen, den Seiten Inhalte hinzuzufügen, kundenspezifische Datenbanktabellen aufzustellen und vieles mehr.

Drupal-Themen

Unter einem Drupal Theme versteht man ein Bündel von Ressourcen inklusive PHP-Vorlagen, CSS, JavaScript und Bilder mit Informationen zur Gestaltung und zum Stil einiger bzw. aller Drupal-Inhalte.

Joomla!

Joomla

Joomla! ist eine weitere Open-Source-CMS-Lösung, mit der man Websites und Online-Applikationen entwerfen kann. Joomla ist vom Design her selbst für fortgeschrittene Benutzer leicht zu installieren und einzurichten. Aufgrund der Benutzerfreundlichkeit von Joomla können Designer und Entwickler Websites schnell erstellen, um sie dann an Kunden oder interne Interessengruppen zu übergeben.

Bei vielen Unternehmen und Organisationen übersteigen die Anforderungen das Angebot des einfachen Joomla bzw. CMS-Pakets. In solchen Fällen vereinfacht es Joomlas leistungsstarker Anwendungsrahmen, anspruchsvolle Erweiterungen zu entwickeln, die Joomlas Leistung geradezu unbegrenzt einsatzfähig macht.

CenturyLink Cloud macht Joomla für den Einsatz via Blueprint verfügbar.

Der Kern des Joomla-Frameworks ermöglicht Enwicklern die schnelle und einfache Erstellung von Folgendem:

  • Inventarkontrollsysteme
  • Datenberichterstattung
  • Applikationsbrücken
  • Kundenspezifische Produktkataloge
  • Integrierte E-Commerce-Systeme
  • Komplexe Branchenverzeichnisse
  • Reservierungssysteme
  • Kommunikationstools
Joomla!

Noch heute die kostenlose Testversion der CenturyLink Cloud anfordern.